Von am 29. Januar 2007 in Indie Music

Andrew Bird

Andrew Bird

Ich weiss gar nicht, wie ich Andrew Birds Musik einordnen sollte. „The Arcade Fire“ ohne das ganze Pomp und Getöse? Kammermusik? Vielleicht. Doch was Andrew mit seiner Violine, Gitarre, Glockenspiel und Samplern schafft, ist gleichermassen elegant, melodisch, hektisch und intim. Und das alles auf einmal. Und manchmal eben einfach magisch.

Schon seit einiger Zeit habe ich Andrew Bird aus Chicago fest im Blick, den Grössen wie My Morning Jacket, Magnetic Fields, Lambchop, und Ani DiFranco regelmässig einladen, mit ihnen auf Tour zu gehen. Und nun geniesse ich still hier die Vorfreude auf „Armchair Apocrypha“, das dann wohl am 20. März erscheinen wird.

mp3: Andrew Bird / Fiery Crash
mp3: Andrew Bird / Heretics

[tags]Andrew Bird, Armchair Apocrypha, My Morning Jacket, Magnetic Fields, Lambchop, Ani DiFranco, The Arcade Fire, free mp3, free download[/tags]

Kommentare dazu:

[…] La route du rock ist gewiss auch ein Teil davon. Und die Erinnerung an Andrew Bird ebenso. Soll ich Andrew Bird noch vorstellen? Wenn ja, dann würde dies bedeuten, dass man die letzten zehn Jahren nicht […]

Kommentar schreiben

Kommentar

«

»