Von am 6. Oktober 2006 in Indie Music

Auf der Strasse

War es 1957 auch viel besser als heute. Jedenfalls wenn man Jack Kerouac glauben sollte. Dieses Buch, dass ganze Generationen von pubertierenden Amerikanern nahtlos von „Catcher in the rye“ in „On the road“ übergehen liess, scheint heute aktueller denn je. So aktuell, dass sich The hold steady flugs darauf beziehen. Ob explizit oder implizit, mit ihrem neuen Album „Boys and girls in America“ spielen auch sie mit der Reminiszens an längst verflossene Zeiten, mit Versatzstücken aus vielen Jahren Literatur und Musik.

Bekannte aus Amerika versichern, dass die live „energetic“ sein sollen. Und das stelle ich mir bei Craig Finn, der das Lehrerhafte outfit zur Schau stellt, reichlich schwer vor. Aber was bedeuten schon Äusserlichkeiten? Heute anscheinend viel. Und wenn schon die Zukunft (aus der Vergangenheit heraus betrachtet), rosiger war als die Zukunft aus dem Heute, dann läuft irgendwas falsch. Hier ein Blick auf das zweite Album.

mp3: The Hold Steady / Your little hoodrat friend

[tags]the hold steady, boys and girls in america, free mp3, download, music[/tags]

Kommentare dazu:

worst band ever

pure schiesse

Kommentar schreiben

Kommentar

«

»