Von am 31. Mai 2012 in Electronic, indie blog

Friends – Buzz aus Brooklyn

Friends, die bislang buzzigste Buzzband im Mai, kommt natürlich aus dem nicht mehr ganz so buzzigen Brooklyn. “Home” ist aber auch wirklich so ein ansteckendes Stück Indiedance vom Debutalbum „Manifest!“, das man allerorten mit gespannter Vorfreude erwartet. Unten hört man warum.

Kommentare dazu:

For fuck sake, man möchte gar nicht, dass das die hießigen Indiediskos für sich entdecken. So eingäng, so gut, aber absolutes Nervtötungspotenzial.

Hiesig natürlich.

Und eingängIG.

Und Potential. Was ist nur los …

Ja, was ist nur los?

Kommentar schreiben

Kommentar

«

»