Von am 5. März 2007 in Indie Music

Ich mag Montage

Vorallendingen wenn schon wieder so wunderbare CDs zum Durchhören anstehen. Der „Most Serene Mix“ macht ein unerträgliches Lied aus dem Jahr 2000+x von den „Stars“ wieder ein wenig hörbar, „Feist“ klingen nicht nur in der Werbeberieselung für Duftwasser gut, und CocoRosie bleiben sich auf „The adventures of ghosthorse and stillborn“ nicht treu.

MP3: CocoRosie / Rainbowarriors
Stream: Feist / My moon, my man
MP3: Stars / Ageless beauty (Most Serene Mix)

[tags]Feist, Cocorosie, Stars, The adventures of ghosthorse and stillborn, the reminder, free mp3 downloads[/tags]

Kommentare dazu:

hmm. I don’t know if I would have liked any of these artists upon first listen if these are the songs I’d initially heard. So different. They’ve all improved greatly.

the new cocorosie album is fantastic. feist is kinda boring me over all.

Yeah, Feist is kind of boring. I like a few of her songs but other than that I can’t be bothered.

Hinter Feist verbirgt sich doch nur eine Person – Leslie Feist…

Ja, da hast Du natürlich recht. Ich gehe aber immer davon aus, dass Leslie nicht alleine alle Instrumente spielt, deshalb Plural.

feist rocks all the time

Kommentar schreiben

Kommentar

«

»