Von am 21. Oktober 2014 in Folk, indie blog

The Felice Brothers – Favorite Waitress

The Felice Brothers

The Felice Brothers

Schon bei den ersten Klängen von „Cherry Licorice“ hören wir, dass die Gebrüder Felice auf ihrem zehnten Album „Favorite Waitress“ nun also wieder zu ihrer scheppernden Americana (was man auch mal Alternative Country oder Nufolk nennt) zurückgekehrt sein dürften.

Ja, vor drei Jahren, da war das ja alles noch ganz anders: Da wagten sie was, waren plötzlich modern, spielten Synthiepop und hatten allerhand modischen Schnickschnack im Studio. Was den Puristen unter den Zuhörern mal kräftig vor den Kopf gestoßen haben musste. Doch jetzt ist alles wieder gut! Man konzentriert sich im Hause Felice Brothers wieder auf seine Leisten und dudelt mal im Geist von Bob Dylan, mal Sauf- und Rauflieder – wie der Fan das halt haben möchte. Und um genau das zu erreichen, sind sie von ihrer Heimat New York bis nach Nebraska gefahren und testeten ihre Songs in kleineren Clubs. Scheint gut gefallen zu haben.

Der nächste Test ist übrigens am 09.11.2014 in Berlin / BI NUU. Mehr Info dazu hier.

Kommentare dazu:

Kommentar schreiben

Kommentar

«

»