Von am 2. Mai 2007 in Indie Music

Björk – von allen guten Geistern verlassen?

burningbirthdays.jpg

Nichts war in der Zeit des Vinyl so verhasst, wie eine Nadel, die springt; die unaufhörlich das gleiche Stück wiederholte. Ähnlich reagiere ich, wenn ich Björk und ihr „Volta“ durch den Mp3-Player nudele. Das bittere Gefühl, dass sich unsere zartbesaitete Elfe seit Jahren ausruht und nur noch selbst zitiert – nur das leider auch noch zweitklassig.

„Das ist doch ne Björk-Coverband!“ rief ich beim ersten Stück. Doch falsch gedacht.

Saft- und kraftlos quält sie sich und mich auf 5:51 Minuten auf „Wanderlust“, „The dull flame of desire“ beginnt wie ein Wagner-Epos und endet im Duo auf dem letzten Platz. Nach „Innocence“ döse ich bereits mit offenem Mund und wache erst bei „Earth Intruders (Mark Stent Extended Mix)“ wieder auf. Hörbar. Doch dies liegt wohl an der Tatsache, dass Mark Stent Hand anlegen durfte. Inzwischen dürfte Björk alle Djs dieses Erdballs abgeklappert haben, die ihre schwachen Stücke aufmöbeln müssen. Zu hören bei: Björk / Volta.

Trost finde ich heute bei Harlem Shakes mit ihrem knalligen „Sickos“ von „Burning Birthdays“ – Björk scheinen die nicht damit zu meinen. Kinder, Harmoniewechsel vom allerfeinsten, rotzfreche Gitarren, und dann diese Stimme – schon diese „Oh-ohhh’s“ im Mittelteil lohnen alleine die 3:37 Minuten. Da kommt was auf uns zu. Ich sehe es kommen, ich…….bin begeistert!

[audio:http://itstoolong.com/musica/harlem shakes – sickos.mp3]

mp3: Harlem Shakes / Sickos
More Harlem Shakes: mp3-Player
Support the artist: Harlem Shakes

[tags]Björk, Volta, Harlem Shakes, Burning Birthdays, leagl und gratis mp3 downloaden[/tags]

Kommentare dazu:

oh-oh-oh ich bin auch ganz angetan. vielen dank für dieses schöne stück musik…

Kommentar schreiben

Kommentar

«

»