Von am 6. Oktober 2008 in mp3 des tages

Bonaparte – Gigolo Vagabundo

Wenn hier bisher etwas gefehlt haben sollte, so war es irgendein Beitrag über deutsche Musik – oder sagen wir lieber deutschsprachige Musik. Zeit also um mit einem weiteren ungeschriebenen Gesetz zu brechen. Obwohl dies alles auf Bonaparte so natürlich nicht zutrifft: Weder singt er deutsch, noch ist seine Heimat deutsch. Eher ist er Schweizer, Spanier, Berliner, Neuseeländer oder alles auf einmal. Jedenfalls gilt dies für seine 18-köpfige Gruppe, die den Beweis antritt, dass sich unser Europa weitaus spannender gestaltet, als jeder Gipfel über Grenzen, Währung und Austausch.

Und so ziehen Bonaparte und seine Truppen – manchmal wie Hofnarren, dann wie Genies – durch unser kleines, grosses Dorf und zerren und reissen mit ihrer ganzen Energie an unseren ganzen fixen Vorstellungen über das, was Musik sein soll oder darf.

[mp3] Bonaparte / Gigolo Vagabundo
[website] MySpace

Kommentare dazu:

Also ich mag auf jeden Fall seine Stimme. Und es klingt ein bisschen wie Gogol Bordello, nur irgendwie bescheidener.

Kommentar schreiben

Kommentar

«

»