Von am 8. November 2011 in Allgemein, indie blog

Modeselektor im musicmix

Viele junge Musikformate im Netz sind wie die Zeit, in der wir leben: bunt und laut aber nicht sehr spannend. Musik wie aus einem Automaten, mit Persönlichkeiten, denen man alles abnimmt – nur nicht, dass sie authentisch sind. musicmix von tape.tv versucht da mit einem neuen Format, das 14-tägig ausgestrahlt wird, andere Wege zu gehen. In der ersten Folge trafen die Moderatoren auf die Hamburger Band Boy und das Berliner Duo Modeselektor.

Kommentare dazu:

Hmm… eigentlich gar nicht schlecht gemacht. Sie bringen die Sendung locker und kurzweilig rüber, aber ohne so inhaltsleer zu sein wie die typischen MTV- und VIVA-Formate (zeigen die überhaupt noch Musiksendungen? Bin da nicht mehr auf dem Laufenden.)

Generell finde ich es fantastisch, dass es im Internet mit YouTube, Last.fm, Jamendo und co. eine völlig unreguläre Musikszene gibt, an der sich jeder beteiligen kann, ohne nach den Regeln und Vorstellungen irgendwelcher Gatekeeper spielen zu müssen.

Auf der anderen Seite denke ich, es muss AUCH solche Portale wie Tape.tv geben, die ihre Inhalte moderieren, für ihr Publikum ein Musikprogramm zusammenstellen und alles ablehnen, was nicht reinpasst. Die Sendung ist eine ganz gute Ergänzung zu diesem Ansatz, den die Plattform verfolgt.

Ganz meiner Meinung. Ist ein gutes Format.

Kommentar schreiben

Kommentar

«

»