Von am 12. November 2012 in Indie Pop

Veronica Falls – Waiting For Something to Happen

Wo geht’s hin, Veronica Falls? Noch bin ich unentschlossen, doch das zweite Album „Waiting for something to happen“ (VÖ 01.02.2013) scheint mit diesem „Teenage“ nun auch das dunkle, kantige Gefühl (z.B. auf „Starry Eyes„) weg zu polieren und eher auf die leichte Melodie zu setzen?

Kommentare dazu:

[…] von den düsteren Pop-Sternchen Veronica Falls – die mit der zu großen Gitarre – ist der Ausblick auf das neue Album “Waiting […]

Kommentar schreiben

Kommentar

«

»